Dinslaken

Dinamare

Den Auftrag erhielt das Unternehmen im Rahmen eines europaweit durchgeführten VOF-Verhandlungsverfahrens. Das neue Hallenbad wurde in zwei Bauabschnitten realisiert. Mit dem Bau wurde im Juli 2009 begonnen. Nach Abbruch des ersten Teils des alten Bades wurde der erste Bauabschnitt
aim Oktober 2010 eröffnet. Zwischenzeitlich wurde auch der Rest des alten Bades abgerissen und mit der Realisierung des zweiten Bauabschnittes begonnen, welcher im August 2011 fertiggestellt wurde. Bei dem Projekt „Hallenbad Dinslaken“ handelte es sich um einen Neubau eines sportorientierten Hallenbades mit einem 25 m Schwimmbecken, einer Sprunganlage, einem Rutschenturm inkl. Landebecken, einem Lehrschwimmbecken, einer Spielgrotte und einem Planschbecken mit Rutsche.