Aktuelles

Corona-Not macht erfinderisch!

Von Krieger

Virtual Reality Lösungen, KRIEGER Architekten

Für gewöhnlich finden die Bemusterungen für unsere Bäderprojekte in unseren Besprechungsräumen statt. Dicht an dicht wird präsentiert, diskutiert; Materialien, Leuchten, Musterstücke gehen von Hand zu Hand.

Ein Vorgehen, das während der geltenden Kontaktbeschränkungen unmöglich erscheint. Doch wir bei KRIEGER versuchen, auch in Krisenzeiten, stets das Beste rauszuholen. So geschehen bei unserer Bemusterung im Projekt “Umbau und Sanierung des Freizeitbades Azur in Ramstein”. Kurzer Hand haben wir aus der Not eine Tugend gemacht und die Präsentation in das wegen der Pandemie geschlossene Bestandsbad verlegt!

Direkt vor Ort, quasi umschlossen vom Projekt, konnten wir dem Bauherrn per 3D und Virtual Reality zeigen, welches Farb- und Materialkonzept wir erarbeitet haben. Ein voller Erfolg!

Man sieht: „Every cloud has a silver lining.“