Ein Bad mit Göttern und Nymphen

Bundesweit das erste Mal schlossen sich zwei Städte zu einem Zweckverband zusammen und bauten zwischen den Stadtgrenzen das neue Bad. Es entstand ein Bad, mit dem der Besucher einen Ausflug in die faszinierende, gleichsam erlebnisreiche wie wohltuende Welt des Rhein-Stromes unternimmt. Das alle drei Bereiche überspannende Dach bildet den Himmel, der von einem gläsernen Fluss durchzogen wird – ein Spiegelbild der Landschaft, mitten in den typischen Obstgärten der Region.

Projektdaten Bingen-Ingelheim

Kennzahlen
Bauherr Zweckverband Regionalbad Bingen-Ingelheim
Leistung Neubau des Regionalbades Bingen Ingelheim in Gau-Algesheim mit Naturbadeteich
Baukosten 11,4 Mio. EUR
Baubeginn Mai 2004
Fertigstellung Dezember 2005
Kubatur und Flächen
Brutto-Rauminhalt (m³) 34.900,00
Netto-Grundfläche (m²) 7.660,00
Brutto-Geschossfläche (m²) 8.310,00
Wasserfläche (m²) 959,00
Raumprogramm
  • Funktionsräume
    • Foyer/Kassenservice
    • Verwaltungsräume
    • Personal- und Sozialräume
  • Gastronomie
    • Sauna, Erlebnis
  • Umkleiden
    • Individual- und Sammelumkleiden
  • Lehrschwimmen
    • Beckengröße 8 x 10 m,
      inkl. Treppe
  • Sportbereich
    • Beckengröße 6 Bahnen à 25 m,
      Sprunganlage
  • Erlebnisbereich
    • Strömungskanal, API-Ball,
      Kletterwand, Klettergerüst,
    • Whirlpool, Riesenrutsche
    • Eltern-Kind-Becken
  • Saunabereich
    • Innen- und Außensauna