Im Hochtal der Trisanna, auf ca. 1.700 m über dem Meeresspiegel entsteht ein Thermenkomplex in Ischgl. Den Planungsauftrag im Zuge eines EU-weiten Vergabeverfahrens konnten wir gemeinsam mit unserem österreichischen ARGE-Partner Peter Wimreiter als Generalplaner für uns entscheiden.

Im Rahmen des Architektenwettbewerbs konnten wir insbesondere mit einer Architektur punkten, die einer Leitidee folgend die geforderten Nutzungen aus Therme, Sauna, Gastronomie, Eislauffläche, Veranstaltungssaal mit 600 Sitzplätzen und Kegelbahn, sowie weiteren dienenden Funktionen zusammenfasst: eine silberne Wolke verfängt sich an den Hangkanten des alpinen Tales, in ihr sind Nutzungen, die analog den Aggregatzuständen von Wasser zugeordnet sind über 3 Geschosse gestapelt: Eis – Schlittschuhbahn / Wasser – Therme / Dampf - Sauna

Weitere Informationen finden Sie hier.

Projektdaten Ischgl

Kennzahlen
Baubeginn Oktober 2019
Planungsbeginn Januar 2019
Kubatur und Flächen
Bebaute Fläche (m²) 17.000,00
Brutto-Rauminhalt (m³) 63.000,00