Facettenreiches Angebot

Das Sport- und Freizeitbad ordnet sich gleichberechtigt in sein Umfeld in Görlitz ein: Neben dem Wasserturm der Stadtwerke und den Hallen der KEMA. Mit seiner zweigeschossigen Bauweise im Eingangs- und Verwaltungsbereich und einer entsprechenden Fassadengestaltung in Glas, Stahl und Beton werden architektonische und farbliche Akzente gesetzt.

Tatort im Neißebad

Im Dezember lief der ARD-Krimi Wolfsland – Tief im Wald. Für etliche Szenen suchten sich die Location-Scouts das 2007 fertiggestellte Neißebad in Görlitz aus. So fand ein fesselnder Unterwasser-Kampf im Springerbereich des Wettkampfbeckens zwischen der von Yvonne Catterfeld gespielten Kommissarin und dem sich als Sporttaucher beschäftigenden Bösewicht während des Show-Downs statt. 

Uns überraschten die toll in Szene gesetzte Unterwasserwelt des Sportbades und die guten Lichtverhältnisse unter Wasser.

Projektdaten Görlitz

Kennzahlen
Bauherr Stadt Görlitz
Leistung Neubau eines Sport- und Freizeitbades „Neiße-Bad“ in Görlitz
Baukosten 5,2 Mio. EUR
Baubeginn Mai 2006
Fertigstellung Oktober 2007
Kubatur und Flächen
Bebaute Fläche (m²) 3.500,00
Brutto-Rauminhalt (m³) 24.900,00
Netto-Grundfläche (m²) 1.773,00
Brutto-Geschossfläche (m²) 4.500,00
Wasserfläche (m²) 650,00
Raumprogramm
  • Funktionsräume
    • Foyer/Kassenservice
    • Verwaltungsräume
    • Personal- und Sozialräume
  • Gastronomie
    • Sport
  • Umkleiden
    • Individual- und Sammelumkleiden
  • Lehrschwimmen
    • Beckengröße 8 x 10 m,
      inkl. Treppe, Hubboden
    • Bewegungsbecken 120 m²
  • Sportbereich
    • Beckengröße 6 Bahnen à 25 m,
      inkl. Sprunganlage